Wenn der Darm die Nerven verliert (19:00 Uhr)

Scroll down
Mar 25 2020
  • 00:
  • 00:
  • 00

Wenn der Darm die Nerven verliert (19:00 Uhr)

Die Bedeutung der Darm-Hirn-Achse.

Gratis Vortrag aus der Reihe "Wohlfühldarm" um 19.00 Uhr, Türöffnung 18.45 Uhr

Die geheime Macht der Darmbakterien und wie diese auf unsere Stimmung und unsere Emotionen wirken.

... Wir zeigen Ihnen Lösungsmöglichkeiten!

Kennen Sie das?

Fragen Sie sich auch manchmal, wieso habe ich wieder keine Lust und würde am liebsten im Bett bleiben und mich verkriechen? Bin ich jetzt depressiv oder liegt es nur am trüben Herbst-Wetter?  

Haben Sie Probleme, trotz viel Schlaf wach und erholt durch den Tag zu kommen, ohne im 2-Stunden-Takt Kaffee zu brauchen?  

Die Ergebnisse der letzten Gesundheitsbefragung in der Schweiz im Jahr 2012 bestätigen, ca. 5-10% der Bevölkerung leiden unter depressiven Symptomen. Es betrifft also doch fast jeden 15. von uns!

Das Problem ist: fast ein Fünftel der Bevölkerung greifen zu Stimmungsaufhellern und Antidepressiva und anderen Psychostimulanzien. Oftmals eine schnelle Lösung, aber leider ohne langfristigem Erfolg und dafür aber mit Nebenwirkungen!   

Kennt man die Ursachen, liegt die Lösung nah.

Zum Thema veröffentlichte der Beobachter eine Streitschrift mit dem Titel „Die Zahl der Depressionen nimmt weltweit dramatisch zu – und damit der Einsatz von Antidepressiva. Doch Zweifel an diesen mehren sich: Soll man wirklich das Gehirn behandeln, wenn die Psyche krank ist?“

Der Darm ist für die Aufnahme von Nährstoffen zuständig, wie Kohlenhydraten, gesunden Fetten sowie Vitaminen und Mineralstoffen. Kann der Darm gewisse Nährstoffe nicht aufnehmen, fehlen diese im Stoffwechsel und führen zu einem Mangel an Hormonen und Neurotransmittern. Je nach Stoff können dann Symptome wie Müdigkeit und Antriebslosigkeit die Folge sein. 

Es mehren sich die Hinweise, dass eine gestörte Darmflora Angststörungen, Depression und eine verminderte Stresstoleranz mitverursachen kann. Diese spektakulären Erkenntnisse eröffnen neue Therapien und Behandlungsmethoden. 

Erfahren Sie in diesem kostenlosen Vortrag mehr zum Thema:

  • Aufbau des Darm und des Mikrobioms – Dreh- und Angelpunkt der Gesundheit
  • Wie und warum kann der Darm die Nerven verlieren
  • Möglichkeiten von nicht-invasiven Stuhluntersuchungen  
  • Interventionsmöglichkeiten im 360°-Prinzip, damit Sie wieder mehr Lebensqualität & Wohlbefinden haben. 
Referenten:

- Birgit Sachers – Therapeutin für Ganzheitsmedizin (kPNI)

- Marc Siebelt – Therapeut für Ganzheitsmedizin (kPNI)

Der Vortrag ist kostenfrei! Im Anschluss steht Ihnen die Referenten gerne für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Wir bitten um Voranmeldung, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist. Weitere Informationen sowie Voranmeldung unter 055 534 76 43 oder hier online.

Dieser Vortrag findet auch am Morgen statt: Beginn 9:30, Ende 11:00. 

Bei Interesse melden Sie sich bitte über diesen Link an:

https://willcome.to/g1EpG6


Your email-address helps the event creator contact you. Read our privacy policy.